Bereits im 16. Jahrhundert war Ohmden Mittelpunkt der Schieferindustrie. In der Geschichte der Wissenschaft ist ein Ohmdener Versteinerungsfund bereits aus dem Jahre 1724 eingegangen.
Dies beweist, daß seit alter Zeit auf der Gemarkung Ohmden Schieferbrüche zur Gewinnung des Fleinses, einer feinkörnigen, festen Schicht, die hauptsächlich in der Innenarchitektur Verwendung findet, in Betrieb sind. Ein Abbau allein wegen der Versteinerungen würde sich nicht lohnen.
In den ehemaligen Meeresablagerungen des Jurameeres, dem heutigen Posidonienschiefer kommen viele Versteinerungen/Fossilien vor, Seelilien, Ichthyosaurier, Fische und zahlreiche wirbellose Tiere, hier vor allem Ammoniten.
Diese ehemaligen Meeresbewohner lebten zur Liaszeit vor ca. 180 Millionen Jahren.
Die damalige Küstenlinie befand sich etwa 100 Km. östlich bis südöstlich. Ohmden und die Nachbargemeinde Holzmaden wurden weltweit bekannt als eine der bekanntesten Fossilfundstätten des Erdmittelalters. Nicht umsonst wurde das Fundgebiet um beide Gemeinden im Jahr 1979 zum Grabungsschutzgebiet erklärt, dh., Funde mit wissenschaftlicher Bedeutung werden mit ihrer Entdeckung Eigentum des Landes Baden-Württemberg. Die schönsten Versteinerungen, die in den letzten 100 Jahren in diesem Gebiet, vor allem auch auf der Gemarkung Ohmden gefunden wurden, sind im Urwelt-Museum Hauff, Holzmaden ausgestellt.

VERSTEINERUNGEN SELBER SUCHEN UND FINDEN !

Zu einem der bedeutensten Schieferbrüche zählt hier der Schieferbruchbetrieb Kurt Kromer, Inhaber: Ralf Kromer.
Hier ist es möglich, mit Hammer und Meißel in millionen Jahre alten, fossilführenden Gesteinsschichten zu klopfen. Der Schieferbruchbetrieb liegt am Rande der Schwäbischen Alb, südöstlich von Stuttgart. Der Schieferbruch ist zur Zeit der einzige Betrieb in dem ein kontinuierlicher Abbau stattfindet. In dem frischen anfallenden Abraum kommen viele unterschiedliche Versteinerungen vor. So kann man hier mit Glück und Ausdauer fast alle Versteinerungen finden, die auch im Urwelt-Museum Hauff zu besichtigen sind.

Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen selbst nach Versteinerungen zu suchen.

 

©2009-2014 schieferbruch-kromer.de